Hochmodernes 5-Achs-CNC im Sonderformen-Einsatz

CNC-Art-Design

Hochmodernes 5-Achs-CNC im Sonderformen-Einsatz

Tischlern und Schreinern werden gerne künstlerische Ambitionen nachgesagt. Manche von ihnen verstehen bei ihrem Handwerk tatsächlich weniger den Beruf sondern eher die Berufung, aus dem schönen Holz und damit verbundenen Werkstoffen noch schönere Dinge zu machen. Wie Tischlermeister Thomas Cluse, der mit seiner Faszination für die CNC-Bearbeitungstechnik und der Vorliebe für gerundete Objekte in gekonnter Manier wahre Kunstelemente in 3-D fertigt.

Ohne Frage sieht man seinen Arbeiten auf der Basis von Holz beziehungsweise Holzwerkstoffen – insbesondere MDF – den Designer an, der in ihm steckt. Die vielen Möglichkeiten der CNC-gesteuerten 5-Achs-Bearbeitungstechniken beflügeln seine Kreativität immer wieder aufs Neue.

Thomas Cluse verkörpert die dritte Generation des 1926 gegründeten Tischlereibetriebs im westfälischen Borken. Sein Anspruch ist, die gute Tradition des Holzhandwerks mit modernster Technologie zu verknüpfen und ständig Besonderes zu leisten. Deswegen hat er die Tischlerei nach der Übernahme im Jahr 1996 auf eine Fläche mit über 900 m² vergrößert, vom Wesen her komplett neu ausgerichtet und auf aktuelle Markttendenzen eingestellt.

Sein Credo lautet, ständig wechselnde Trends frühzeitig zu erkennen und hierauf zu reagieren, jedoch gleichermaßen auch Marktnischen bedienen zu können.

Die Folge: Spezialisierung auf Einzelanfertigungen mit besonderen Ansprüchen in Punkto Design, Material und Ausführungsqualität. Gleichzeitig wird das „Tagesgeschäft“ dennoch nicht vernachlässigt, wobei hier vorzugsweise auch mit Tischlerkollegen auf Gegenseitigkeit beruhend zusammengearbeitet wird.

Moderne Technik – überzeugende Planung

Wichtig ist dem Tischlermeister hierbei die hochtechnische Ausstattung der Werkstatt. Diese wurde konsequent vorangetrieben, um seine Ansprüche wie auch das Faible für Außergewöhnliches verwirklichen zu können.

Die Standbeine in der Werkstatt bilden heute Plattenaufteilanlage, Kantenanleimmaschine, CNC-Bearbeitungsmaschine einschließlich hochwertiger Software und die Breitbandschleifmaschine.

Zudem noch eine moderne Lackierhalle mit Deckenzuluft und Bodenabsaugung sowie einem zusätzlich beheizbaren Trockenraum mit Zu- und Abluft.
Bereits nach zweijährigem Betrieb wurde das erste 3-Achs-Bearbeitungszentrum (SCM „Tech 99“) durch die hochmoderne 5-Achs-CNC „Record 110“ mit Traversentisch – ebenfalls vom Hersteller SCM, von dem auch die Breitbandschleifmaschine stammt – einschließlich umfangreicher Software ersetzt. Hierzu zählen eine 3D-CAD/CAM („Alphacam“) sowie ein 3D-Zeichenprogramm („Inventor“). Mit diesen Programmen ist das Erstellen sowie auch Importieren verschiedenster Dateiformate möglich. Zudem wird noch mit einigen Spezialisten beim 3D-einscannen von besonderen Objekten zusammengearbeitet, die dann auf dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum ausgefräst werden.

Wie könnte die Faszination für die 5-Achs-Bearbeitungstechnik besser veranschaulicht werden? Beginn der Fräsarbeiten für den Frauentorso aus MDF (Fotos: Cluse, Bartl)
  • Die Tischlerei Cluse genießt einen guten Ruf für hochwertige Arbeiten: Chefbüro in Kirschbaum mit Schall absorbierender Decke, Wandschrank, Bodenfries, Schreibtisch – alles schön gerundet …
  • Fertigungszeichnung beim Ausbau eines Autohauses, wobei sich die Rundelemente im CAD/CAM-System aufgreifen lassen und für die Fertigung maßgenau programmiert werden können – und nach getaner Arbeit das Objekt in „Natura“.

Thomas Cluse versteht es vortrefflich, die Kunden visuell mit dreidimensionalen Planungszeichnungen von seinem Angebot emotional zu begeistern. Wenn diese am Bildschirm visuell miterleben können, wie ihre Vorstellungen oder Skizzen realisiert und umgesetzt werden, hat der Tischlermeister fast immer schon gewonnen. Sogar der Preis für das Objekt wirkt in diesem Falle eher als „Formalität“. Der praktische Aspekt: Die Planungszeichnung ist gleichzeitig eine rechnergestützte Konstruktion, die zur Fertigungsvorbereitung und zum Schreiben der Bearbeitungsprogramme genützt werden kann.

Gut gerüstet für komplexeste Umsetzungen

Bis es allerdings soweit war, ließen sich der Chef und ebenso zwei Mitarbeiter der Werkstatt sehr sorgfältig sowohl vom Maschinenhersteller als auch von den Softwareanbietern umfangreich schulen. So kann im Team an den Objekten gearbeitet werden.

Jeder hat seinen eigenen Schwerpunkt vom Planen bis zum Programmieren und arbeitet einen Auftrag komplett ab. Das betrifft das Festlegen der erforderlichen Fräswerkzeuge einschließlich Fräsgeschwindigkeit und Fräsverlauf etc. Vorteilhaft ist hierbei noch, dass komplexe Arbeiten beziehungsweise Objekte Hand in Hand abgewickelt werden können.

Somit kann sich das Unternehmen als kompetenter Partner empfehlen, wen es um die Fertigung von Sonderformen aus Holzwerkstoffen, Holz und Holz ähnlichen Werkstoffen/Kunststoffen oder auch um die Herstellung von Gießformen aus unterschiedlichen Kunstharzen geht. Leistungsmerkmale hierbei sind Formteile aller Art, besondere Formfräsungen sowie Teile mit Radien. Profilen, Bohrungen und Gehrungen.

Dank der 5-Achs-Maschine mit interpolierender Vector-Frässpindel sind nun in der Verbindung mit der 3D-Scanntechnik auch recht komplexe beziehungsweise kompliziertere Bearbeitungen wie beispielsweise Strukturplatten, auf mehreren Ebenen unsymmetrische Rundungen, Gravuren und Schriften sowie fotorealistische Umsetzungen und naturgetreue Realisation von Negativbildern möglich.

Diese vielgestaltigen Möglichkeiten haben sich zwischenzeitlich bereits deutschlandweit sowie auch im benachbarten Ausland herumgesprochen. Zur Kundschaft zählen neben Wirtschaftsunternehmen, Objekteinrichtern, Innenausbauern, Laden- und Messebaubetrieben, Jachtenbauern, Modell-, Formen- und Werkzeugbauern Holz verarbeitende Betriebe, Tischlerkollegen sowie auch Privatpersonen. Daneben lassen immer öfter Designer, Künstler und Architekten die von ihnen entworfenen Objekte beim technisch ambitionierten „Art Designer“ Cluse realisieren. (Rudolf Bartl)

  • Die Tischlerei Cluse empfiehlt sich als kompetenter Partner, wenn es um Sonderformen oder auch Ungewöhnliches geht.
  • Tischlermeister Thomas Cluse hat mit seiner Faszination für die Möglichkeiten der CNC-Bearbeitungstechnik eine Vorliebe für „runde“ Objekte.
  • CNC und 3D machen’s möglich: Weltkugel aus MDF – die Umrisse der Kontinente wurden mit Spitzfräser eingraviert.
  • Beim 5-Achs-Bearbeitungszentrum „Record 110“ kann zwischen einem Konsolentisch mit Traversen-Auflagen und frei positionierbaren Saugern (ohne störende Leitungen und Druckluftanschlüsse) oder einem Volltisch in Aluminium gewählt werden, der idealerweise für Nesting-Bearbeitungen genützt wird.

(Quelle: MDF & Co Magazin 10/2010)

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Engelradingstr. 10
46325 Borken-Marbeck

Tel: 0 28 61 – 3154
Mobil: 0170 – 245 22 33
Fax: 0 28 61 – 63068

thomas@tischlerei-cluse.de